Grundanleitung für Tischsets mit Namenszug

Grundanleitung für Tischsets mit Namenszug 

Während zu festlichen Anlässen der Tisch oft ebenso festlich gestaltet wird, kommen Tischsets häufig eher im Alltag zum Einsatz. Wer jedoch nicht auf die allseits bekannten Tischsets aus Kunststoff zurückgreifen möchte, kann mit recht wenig Aufwand seine Tischsets selbst gestalten und ihnen dabei eine individuelle und freundliche Note verleihen.

Besonders schön sieht es aus, wenn die Tischsets mit den eigenen Namen verziert werden, denn auf diese Weise entsteht eine sehr persönliche Alltagsdekoration für den Tisch. 

 

Hier eine Grundanleitung für Tischsets mit Namenszug:

Benötigte Materialien

Zunächst werden einfache, weiße Tischsets aus Stoff benötigt. Diese können entweder fertig gekauft oder aus einem etwas dickeren Stoff selbst genäht werden.

Außerdem werden Textilfarbe, Stoffmalfarbe, Pinsel, Pauspapier, Karton sowie das Bügeleisen verwendet.

Anleitung

Beim Erstellen der Schablone für die Namenszüge kommt der Computer zum Einsatz. Die Namen werden nämlich in einem Textverarbeitungsprogramm gestaltet und anschließend auf einfaches, weißes Kopierpapier ausgedruckt. Welche Schriftart dabei verwendet wird, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen und auch im Hinblick auf die Größe kann beliebig herumexperimentiert werden.  

Insgesamt gibt es jedoch zwei mögliche Vorgehensweisen bei der Gestaltung der Tischsets. So können die Namenszüge entweder im Ganzen auf das jeweilige Tischset übertragen und anschließend ausgemalt werden oder die Buchstaben werden einzeln mithilfe einer richtigen Schablone übertragen.

In diesem Fall reicht es aus, wenn jeder Buchstabe, der in den Namen vorkommt, ein Mal vorbereitet wird.  Sollen die Tischsets keine weiße Grundfarbe haben, werden sie nun eingefärbt. Dazu wird die Textilfarbe wie auf der Verpackung beschrieben aufgelöst und die Tischsets eingefärbt.

Anschließend müssen die Tischsets trocknen und werden dann glattgebügelt. Werden die Namen im Ganzen auf die Tischsets übertragen, werden nun erst das Pauspapier und anschließend der Ausdruck auf ein Tischset gelegt. Mit einem Bleistift werden dann die Konturen der Schrift nachgefahren und durch das Pauspapier ist die Schrift auf dem Stoff sichtbar.

Der Schriftzug kann dann mit der Stoffmalfarbe ausgemalt werden.Werden die Namen in einzelnen Buchstaben auf die Tischsets übertragen, wird eine richtige Schablone angefertigt. Die Vorgehensweise ist hierbei genauso wie oben beschrieben, allerdings werden Pauspapier und Ausdruck nicht auf den Stoff, sondern auf Karton gelegt.

Mithilfe eines scharfen Messers werden die Innenräume der Buchstaben dann sorgfältig ausgeschnitten. Nun kann die Schablone auf ein Tischset aufgelegt werden. Die Innenflächen werden dann vorsichtig mit Farbe ausgefüllt. Dies gelingt am besten, wenn wenig Farbe von der Mitte der Flächen aus zu den Rändern hin aufgetupft wird.

Sind die Tischsets fertig, muss die Farbe fixiert werden. Dazu werden die Schriftzüge mit einem dünnen Baumwolltuch oder Backpapier abgedeckt und etwa drei Minuten lang bei Baumwolltemperatur gebügelt.

Weiterführende Anleitungen und Tipps
für Arbeiten mit Schablonen:

Thema: Grundanleitung für Tischsets mit Namenszug 

Teilen:

Kommentar verfassen