Was ist ein Beni Ouarain?

Was ist ein Beni Ouarain?

Zarte, dunkle Rautenmuster auf einem hellen, wollig weichen Untergrund: Ein traditioneller Berberteppich kehrt in die Wohnstuben zurück. Wie in jedem Bereich gibt es auch bei den Teppichen Moden, Trends und Phasen. Schon seit Längerem sind klassische Teppiche aus dem Orient und dem Maghreb wieder angesagt. Doch während eine ganze Zeit lang bunte Kelims die Objekte der Begierde waren, stehen jetzt die deutlich schlichteren Beni Quarains im Fokus.

Anzeige

Was ist ein Beni Ouarain

Was ist ein Beni Ouarain?

Ein Beni Ouarain ist ein Berberteppich, der aus der dicken Wolle von Hochlandschafen geknüpft wird. Er kennzeichnet sich durch einen hellen, cremefarbenen bis weißlichen Hintergrund und ein grafisches Muster aus braunen bis schwarzen Linien. Das Muster besteht meist aus großen Rauten.

Waagerechte Linien, Zickzack-Striche oder Kästchen sind aber ebenso möglich. Bordüren sind eher selten, der Beni Quarain kommt schlicht daher.

Gerade die dezente Farbgebung und das schliche Muster sorgen dafür, dass ein Beni Ouarain zu jeder Einrichtung passt. Er fügt sich in ein rustikal-gemütliches Ambiente genauso gut ein wie in ein modern-puristisches Umfeld und harmoniert mit dem geradlinigen skandinavischen Stil ebenso wie mit dem verspielten Landhausstil.

Hinzu kommt, dass wegen der zurückhaltenden Optik keine Gefahr besteht, sich zu schnell daran sattzusehen.

Und es ist auch nicht notwendig, gleich die ganze textile Dekoration auszutauschen und farblich anzupassen, bloß weil ein neuer Teppich dazugekommen ist.

Wo kommt der Beni Ouarain her?

Der Berberteppich hat seine Wurzeln in der gleichnamigen Region im Nordosten des marokkanischen Atlasgebirges. Dort lebt mit den Beni Ouarain eine Gruppe aus 17 verschiedenen Berberstämmen.

Als Halbnomaden sind sie in erster Linie Hirten, die früher ihre Schafe und Ziegen hoch in den Bergen hielten und mit ihren Herden von einem Weideland zum nächsten zogen.

Bis ins 20. Jahrhundert hinein lebten die Berberstämme sehr abgeschieden. Aus diesem Grund sehen die Muster auch anders aus als die Muster der typischen Orientteppiche. Die Frauen weben die Teppiche von Hand und geben das Wissen über die alten Webtechniken an ihre Töchter weiter.

Jeder echte Beni Quarain ist ein Unikat, das in der Form und im Muster variiert. Ursprünglich wurden Beni Quarains als Decken verwendet. Deshalb kann ein Teppich mal hochflorig und mal etwas flacher sein. Die Entwürfe der Muster sind von der Symbolik und den Zeremonien der Stämme inspiriert.

Oft verweisen sie auf Ereignisse und Aspekte des Lebens, so zum Beispiel die Geburt, die Fruchtbarkeit, die Natur, das Leben als solches oder den Glauben. Auch Spiritualität und die Abwehr böser Geister können sich im Muster wiederfinden.

Weil sich das dekorative, aber unaufdringliche Muster so großer Beliebtheit erfreut, sind mittlerweile auch industriell gefertigte Imitate erhältlich. Sie bestehen oft aus synthetischen Materialien, auf die das Muster aufgedruckt ist.

Optisch sind die Imitate den Berberteppichen zwar ähnlich. Trotzdem sind sie kein Vergleich zu den unglaublich weichen und warmen Originalen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Content-Ideen für Airbrush-Shops und Airbrushdesign - Social Media und Homepage

Auch wenn ein echter, handgeknüpfter Beni Ouarain natürlich seinen Preis hat, lohnt sich die Investition. Denn aus der Mode kommen wird das Muster vermutlich nie und ein Beni Ouarain hat echtes Erbstück-Potential.

Was ist ein Beni Ouarain 1

Wie wird ein Beni Ouarain richtig gepflegt?

Pfleglich behandelt, hält ein Beni Ouarain nicht nur ein Leben lang, sondern überdauert mehrere Generationen. Doch wie sollte der edle Berberteppich behandelt werden?

Da es sich um einen Teppich aus Schurwolle handelt, ist es normal, wenn sich anfangs viele Fasern lösen. Die Wollfasern sind miteinander verwoben und es braucht seine Zeit, bis sie sich richtig verbunden haben und die überschüssigen, losen Fasern herausfallen.

Für die regelmäßige Pflege sollte der Teppich abgesaugt werden. Wichtig dabei ist, nicht zu rabiat vorzugehen. Um Staub und Schmutz zu entfernen, genügt es, mit dem Staubsauger auf mittlerer Stufe in Faserrichtung über den Teppich zu gehen.

Eine andere Möglichkeit ist, den Teppich auszuklopfen. Dazu wird er über eine Stange gelegt und mit dem Teppichklopfer bearbeitet, bis kein Staub mehr austritt. Optimal ist, die Reinigung draußen an einem warmen und sonnigen Tag vorzunehmen.

Denn die frische Luft und das Sonnenlicht helfen dem Protein und dem Keratin in den Wollfasern dabei, sich zu regenerieren.

Ist eine gründliche Reinigung notwendig, sollten auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Ein spezielles Waschmittel für Wolle oder eine milde Seife auf Basis von Pflanzenöl entfernen Flecken, ohne die Wolle zu beschädigen.

Was ist ein Beni Ouarain 2

In die Waschmaschine sollte ein Beni Ouarain nicht gegeben werden, selbst wenn es sich um ein kleines Exemplar handelt, das in die Trommel passen würde. Die mechanische Belastung in der Waschmaschine ist zu hoch. Handarbeit mit einer kleinen Bürste ist der deutlich bessere und schonendere Weg.

Als tierische Fasern sind Wollfasern selbstreinigend. Sollten die Verschmutzungen trotzdem überhandnehmen und ein Absaugen oder Ausklopfen nicht mehr genügen, ist der Beni Ouarain in einer professionellen Reinigung, die auf Wollteppiche spezialisiert ist, an der richtigen Stelle.

Noch ein letzter Tipp zum Schluss:

Der Beni Ouarain kann auf eine Teppichunterlage gelegt und alle sechs Monate gedreht werden. Die Unterlage verhindert ein Verrutschen und sorgt als Barriere zwischen dem Teppich und dem Boden dafür, dass die Rückseite nicht aufscheuert.

Das Drehen wiederum vermeidet ungleichmäßige Verfärbungen und Belastungen, weil sich die Wollfasern zwischendurch immer wieder erholen können.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Was ist ein Beni Ouarain?

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


kunst design99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Mario Kretschmer, - Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, - PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, Künstlerin / Designerin, sowie Christian & Ferya Gülcan, Künstler (Malerei, Graffiti, Maltechniken), Inhaber koozal Design Galerie, Betreiber und Redakteure dieser Seite, Youtuberin Sevilart (Dekok-Bastelkanal) schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Kommentar verfassen