Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach

Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach

Manche Dinge sind einfach zu kostbar, um sie offen herumzuliegen zu lassen. Dabei müssen das gar nicht immer Werte wie Geld, teure Schmuckstücke oder eine Liste mit Passwörtern und PINs sein. Auch Fotos oder Briefe beispielsweise können einen ganz besonderen Stellenwert haben. Solche Gegenstände können natürlich in einer abschließbaren Schatulle oder Schublade aufbewahrt werden. Eine andere Möglichkeit ist, sie in einem Buch zu verstecken, in das ein geheimes Fach integriert ist.

Anzeige

Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach

Und wie sich so ein Buch mit Geheimfach selbst anfertigen lässt, erklären wir in dieser Bastelanleitung. Übrigens eignet sich das Buch nicht nur als Mini-Tresor. Auch als originelle Geschenkverpackung macht es eine prima Figur.

Die Materialien für ein Buch mit Geheimfach

  • dickeres Buch mit einem festen und dekorativen Einband

  • Pappkarton für die Schablone

  • Lineal und Bleistift

  • Teppichmesser oder Skalpell

  • Klebstoff nach Wunsch

Die Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach

Grundsätzlich kann die Bastelidee auch mit einem Taschenbuch umgesetzt werden. Ein gebundenes Buch mit einem festen Einband eignet sich aber besser. Optimal ist natürlich, wenn das Buch einen dekorativen Buchrücken hat. Denn so macht das Geheimversteck auch optisch viel her.

Wer kein Buch zur Hand hat, das er verwenden kann oder will, wird sicher auf dem Flohmarkt oder im Internet fündig. Dort gibt es Bücher, die richtig gut aussehen, oft schon für ein paar Cent. Ist ein passendes Buch vorhanden, kann das Basteln beginnen.

  1. Schritt: eine Schablone anfertigen

Als erstes wird eine Schablone angefertigt. Sie hilft beim Zuschnitt der Seiten. Schließlich wäre es ziemlich mühsam, ständig auszumessen, wo die Schnitte gesetzt werden müssen.Und sich an den schon ausgeschnittenen Seiten zu orientieren, könnte dazu führen, dass das Geheimfach nicht ganz gleichmäßig wird.

Für die Schablone wird zunächst ermittelt, wie groß eine Buchseite ist. Mit diesen Maßen wird ein Stück Karton zugeschnitten. Anschließend wird auf den Karton ein Rechteck  in der gewünschten Größe des Geheimfachs gezeichnet.

Wichtig dabei ist, dass um das Geheimfach herum ein Rand stehen bleibt, der ein paar Zentimeter breit ist. Denn wenn das Buch zugeklappt ist, soll ja nicht zu sehen sein, dass es ein Fach hat.

Das Rechteck wird nun aus dem Karton herausgetrennt. Dazu am besten das Lineal anlegen und die aufgezeichneten Linien mit einem Teppichmesser oder Skalpell entlangfahren.

Ist die Schablone fertig, sollte sie einmal probeweise auf die Buchseiten gelegt werden. So lässt sich am besten prüfen, ob alles passt. Sind die ersten Buchseiten einmal herausgetrennt, wird es nämlich schwierig, die Maße noch zu korrigieren.

Anzeige

Je nachdem, wie das Buch gebunden ist, kann es auch notwendig sein, den linken Rand der Schablone ein wenig abzuschneiden. Andernfalls steht er womöglich am Buchrand über, wenn die Schablone an der Buchmitte anliegt. Das lässt sich aber alles durch Ausprobieren herausfinden.

  1. Schritt: die Buchseiten einschneiden

Nachdem die Schablone vorbereitet ist, geht es mit dem Buch weiter. Hier muss zunächst festgelegt werden, wie tief das Geheimfach werden soll. Für ein Fach, das fast so tief ist wie das Buch dick, bleiben lediglich ein paar der ersten und der letzten Seiten ganz.

Bei einem flacheren Geheimfach werden entsprechend viele Seiten von mittleren Teil des Buches ausgeschnitten. In beiden Fällen müssen aber einige Buchseiten ganz bleiben, denn sie dienen als Deckel und Boden des Geheimfachs.

Nun wird das Buch an der ausgewählten Stelle aufgeklappt und die Schablone auf die rechte Buchseite gelegt. Dann die ersten Buchseiten mit dem Teppichmesser oder Skalpell heraustrennen. Wer möchte, kann auch hier zusätzlich das Lineal als Schnitthilfe anlegen.

Sind die ersten Seiten ausgeschnitten, bis zur nächsten ganzen Buchseite weiterblättern, die Schablone erneut auflegen und die nächsten Seiten heraustrennen. So geht es immer weiter, bis das Geheimfach die gewünschte Tiefe erreicht hat.

Tipp:

Gut ist, wenn das Buch beim Ausschneiden nicht ganz auseinandergeklappt, sondern die linke Buchseite gegen einen Gegenstand gelehnt wird. Dadurch liegen die Buchseiten gerade aufeinander und es ist einfacher, das Rechteck gleichmäßig auszuschneiden.

Die herausgetrennten Papiere nicht wegschmeißen. Denn sie eignen sich prima für verschiedene weitere Bastelarbeiten.

  1. Schritt: bei Bedarf nacharbeiten

Es kann passieren, dass der eine oder andere Schnitt ein wenig verrutscht. Doch das macht nichts. Wenn alle Buchseiten herausgetrennt sind, das Buch wieder so zurückblättern, dass die erste ausgeschnittene Seite oben liegt.

Nun kann mit dem Teppichmesser oder Skalpell an den Innenkanten des Geheimfachs entlanggefahren werden, um so überstehende Papiere zu entfernen.

Damit ist das Buch mit integriertem Geheimfach eigentlich fertig. Wer möchte, kann die ausgeschnittenen Buchseiten aber noch mit Klebstoff bestreichen und fest zusammendrücken. Dadurch entsteht ein kompakter Block. Nun nur noch etwas Wertvolles ins Geheimfach legen und schon kann das besondere Buch seinen Platz ganz unscheinbar im Bücherregal finden!

Mehr Ratgeber, Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach

Anzeige
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Mario Kretschmer, 43 Jahre, Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, 35 Jahre, PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, 28 Jahre, Künstlerin / Designerin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wisseswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Ein Gedanke zu „Bastelanleitung für ein Buch mit Geheimfach“

  1. Ich liebe jemanden, aber bin zu schüchtern es zu sagen…
    Ist es eine gute Idee, ihm ein Buch mit Geheimfach zu schenken und einem kleinen Zettel drin??
    Ich kann auch warten, nur sollte er sich dann nicht zu viel Zeit lassen…
    Würde er überhaupt reagieren, wenn er es findet oder so tun, als wüsste er nichts davon?
    Oh Gott, egal, ich werde es einfach versuchen… >.<'

Kommentar verfassen