Anleitung – Adventskalender basteln

Anleitung: einen Adventskalender selber basteln 

Kurz vor Beginn der Vorweihnachtszeit wird es allmählich Zeit, die ersten Bastelarbeiten rund um Weihnachten anzufertigen. Zu diesen Bastelarbeiten gehört beispielsweise der Adventskalender, der die Wartezeit auf Weihnachten mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken verkürzt.

Natürlich gibt es Adventskalender in den unterschiedlichsten Formen und Varianten fertig zu kaufen, ein selbst gebastelter Adventskalender ist aber deutlich persönlicher. Nun haben viele Adventskalender aber einen kleinen Nachteil. 

 

Während sie zu Beginn noch sehr dekorativ aussehen, leidet die Optik im Lauf der Zeit oft ein wenig. So bleibt bei einem Adventskalender, der aus kleinen, an einer Schnur aufgehängten Päckchen besteht, beispielsweise kurz vor Weihnachten nur eine fast leere Schnur übrig. Bei einem Adventskalender mit Türchen hingegen ist vom eigentlichen Bild kaum noch etwas zu sehen, wenn schon viele Türchen geöffnet sind.

In der folgenden Anleitung wird nun eine Idee für einen Adventskalender vorgestellt, bei dem es für die Optik letztlich keine Rolle spielt, ob die Füllungen bereits entnommen sind oder ob nicht. Der Adventskalender besteht nämlich aus verzierten Papprollen, die sowohl mit als auch ohne Füllung ein dekoratives weihnachtliches Arrangement ergeben.

Das Basteln selbst ist dabei recht einfach und somit auch für diejenigen problemlos umsetzbar, die mit Bastelarbeiten keine allzu umfangreichen Erfahrungen haben. Dabei versteht sich die Anleitung in erster Linie als Vorschlag und Anregung. So wird der Adventskalender hier in den Farben Weiß und Gold gebastelt, kann genauso aber auch in jeder anderen Farbe gearbeitet werden. Ähnliches gilt für die Sterne, die beispielsweise auch durch kleine Tannenbäume, Schneeflocken, Engel oder andere weihnachtliche Motive ersetzt werden können.  

Einen Adventskalender selber basteln – die Materialien

·         24 Papprollen, beispielsweise Toilettenpapierrollen oder durchgeschnittene Küchenpapierrollen
·         Wasser- oder Acrylfarbe in Weiß
·         Goldspray
·         24 weiße Servietten
·         Bastelpapier oder Folie in Gold
·         Bastelkarton in Weiß oder fertige Zahlen zum Aufkleben
·         Geschenkband in Weiß und Gold
·         doppelseitiges Klebeband
·         Schere
·         Süßigkeiten und kleine Geschenke zum Befüllen 

Einen Adventskalender selber basteln – die Anleitung

1. Schritt: die Papprollen bemalen

Im ersten Schritt werden die 24 Papprollen bemalt. Dazu werden sie zuerst mit weißer Farbe grundiert und anschließend stellenweise mit etwas Sprühlack in goldener Farbe verziert. Sind alle Papprollen fertig gestaltet, werden sie zum Trocknen beiseite gestellt. 

2. Schritt: Sterne basteln

Nun werden die Sterne gebastelt, die den Adventskalender verzieren. Dazu wird das goldene Bastelpapier oder die Folie in 48 gleichgroße Quadrate geschnitten.

Jedes Quadrat wird nun wie folgt gefaltet:

·
Zuerst wird die rechte untere Ecke des ersten Quadrates auf die linke obere Ecke gefaltet, so dass ein Dreieck entsteht. Dieses Dreieck wird wieder geöffnet.

·
Nun wird die andere Diagonale gefaltet, indem die linke untere Ecke auf die rechte obere Ecke gefaltet wird. Auch dieses Dreieck wird wieder geöffnet.

·
Das Quadrat wird jetzt gewendet. Anschließend wird die obere Kante auf die untere Kante gefaltet, so dass ein Rechteck entsteht. Dieses Rechteck wird nun erneut geöffnet.

·
Jetzt wird die rechte Kante auf die linke Kante gefaltet und auch dieses Rechteck wird danach wieder geöffnet.

·
Mithilfe der Schere wird das Quadrat nun an den geraden Knickfalten eingeschnitten. Die Schnitte enden dabei etwa in der Hälfte zwischen der jeweiligen Außenkante und der Blattmittelpunkt.

·
Die Ecken an den Schnittkanten werden nun reihum bis zu den diagonalen Knickkanten gefaltet. Nach dem Falten wird das Papier umgedreht und ein Stern mit vier Zacken ist entstanden. Alle anderen Quadrate werden nun genau so gefaltet. Anschließend werden jeweils zwei gefaltete Quadrate mittels doppelseitigem Klebeband aufeinander geklebt, so dass 24 Sterne mit acht Zacken vorhanden sind.

Hier die Faltanleitung noch einmal als Grafik:

[Adventskalender Bastelanleitung] 

3. Schritt: den Adventskalender fertig stellen

Aus dem weißen Bastelkarton werden jetzt die Zahlen 1 bis 24 ausgeschnitten und anschließend mithilfe von doppelseitigem Klebeband mittig auf die Sterne geklebt. Wer sich diesen Arbeitsschritt sparen möchte, kann natürlich auch fertige Zahlen zum Aufkleben verwenden. Um jede Rolle werden nun etwa in der Mitte ein bis zwei Geschenkbänder gewickelt und auf der Vorderseite verknotet.

Dann wird ein Stern so festgeklebt, dass er den Knoten verdeckt.Jetzt muss der Adventskalender nur noch befüllt werden. Dazu werden zuerst die Servietten in die Papprolle gesteckt. Die geschlossene Seite ist dabei unten, oben sind die Servietten geöffnet. Dann werden die Rollen mit Süßigkeiten oder kleinen Geschenken befüllt.

Sofern notwendig, werden die Servietten am oberen Ende etwas abgeschnitten und die Enden werden anschließend zusammengenommen und mit etwas Band zusammengebunden. Zum Schluss müssen die befüllten Rollen nur noch aufgestellt werden und damit ist der selbstgebastelte Adventskalender fertig.

Weiterführende Bastelanleitungen und Vorlagen
zum Arbeiten mit Schablonen:

Thema: Anleitung – einen Adventskalender selber basteln

Teilen:

Kommentar verfassen