Ideen – Geschirr mit Schablonen gestalten

3 Ideen für individuell gestaltetes Geschirr & Porzellan
mit dekorativen Mustern und Schablonen
 

Natürlich ist Geschirr bzw. Porzellan in den unterschiedlichsten Formen und Designs erhältlich, von eher schlicht bis hin zu aufwändig und von modern bis hin zu rustikal oder klassisch-traditionell. Trotz der großen Auswahl ist aber manchmal einfach kein Geschirr dabei, das so richtig den Geschmack trifft.

 

Wer zudem kein Geschirr von der Stange möchte, kann sich behelfen, indem er sein Geschirr kurzerhand selbst gestaltet. Mithilfe von Porzellanmalfarben und einem dekorativen Muster ist es gar nicht so schwer, einem schlichtem Geschirr eine individuelle Note zu verleihen und es zum echten Designerstück werden zu lassen.

Drei Ideen für dekorative Muster, die auch der weniger erfahrene Maler problemlos mit Schablonen realisieren kann, stellt die folgende Anleitung vor: 

3 Ideen für individuell gestaltetes Geschirr mit dekorativen Mustern

Die Vorbereitung:

Porzellanfarben sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich, lassen sich im Wesentlichen aber in zwei große Gruppen einteilen. In die erste Gruppe gehören solche Porzellanmalfarben, die an der Luft trocknen. Diese Farben sind zwar sehr praktisch, weil die bemalten Objekte nicht gebrannt werden müssen, allerdings sind die Farben ausschließlich für Dekorationszwecke vorgesehen. Für Geschirr, das für den alltäglichen Gebrauch bestimmt ist und mit Lebensmitteln in Berührung kommt, eignen sich diese Porzellanmalfarben nicht.

Die zweite Gruppe bilden Porzellanmalfarben, die nach dem Trocknen im heimischen Backofen eingebrannt werden und für das Bemalen von Gebrauchsgeschirr gedacht sind. Diese Farben sind sowohl als wasserlösliche Farben als auch als Farben auf Lösungsmittelbasis erhältlich.

Die Farbauswahl an wasserlöslichen Farben ist zwar etwas kleiner, aber dafür sorgen die Farben für intensiver leuchtende Effekte als Farben auf Lösungsmittelbasis. Wasserlösliche Porzellanmalfarben sind meist innerhalb von vier Stunden trocken und werden anschließend im Backofen fixiert. Die Höhe der Temperatur und die Dauer der Einbrennzeit sind auf der Verpackung angegeben und müssen unbedingt auch eingehalten werden.

Sind Porzellanmalfarben, Geschirr und Pinsel zusammengestellt, muss das Geschirr zuerst gründlich gereinigt werden. Hierzu sollte das Geschirr mit warmem Wasser und Spülmittel gewaschen werden, sofern erforderlich, kann es zudem mit Alkohol oder Reinigungsbenzin abgerieben und auf diese Weise entfettet werden. Sauberes und fettfreies Geschirr ist deshalb wichtig, weil die Farben ansonsten nicht richtig haften würden. Ist das Geschirr gereinigt und trocken, kann das Bemalen beginnen. 

  

1. Idee: Geschirr & Porzellan mit Pünktchen-Muster

Das Pünktchenmuster ist eine recht einfache, aber überaus dekorative Möglichkeit, um einfachem Geschirr eine individuelle Note zu verleihen. Als Hilfsmittel für das Pünktchenmuster kommen Lochverstärkungsringe zum Einsatz. Die selbstklebenden Ringe, die normalerweise Papier im Bereich der Lochungen verstärken, dienen als Schablonen und sorgen für ein gleichmäßiges Muster.

Um das Pünktchenmuster zu gestalten, werden die Lochverstärkungsringe in der gewünschten Form auf das Geschirr geklebt. Anschließend werden die Innenkreise der Ringe mit einer oder mit mehreren Farben ausgemalt. Dabei sollte beim Ausmalen aber eher wenig Farbe verwendet werden, denn andernfalls könnte zuviel Farbe unter die Ringe laufen und unschöne Konturen hinterlassen.

Sind alle Ringe ausgemalt, muss die Farbe trocknen, danach werden die Ringe wieder entfernt und das fertige Pünktchenmuster kommt zum Vorschein.  

2. Idee: Geschirr & Porzellan mit stilisierten Blumen

Für dieses Muster werden zuerst Tupfen auf das Geschirr gemalt. Die Tupfen sollten dabei etwa die Größe von 1-Cent-Stücken haben und werden gleichmäßig verteilt auf dem Geschirr angeordnet. Damit aus dem Tupfenmuster nun stilisierte Blumen werden, werden um jeden Tupfen strahlenförmige Striche gezogen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Striche gemalt werden können.

Die erste Möglichkeit besteht darin, die Striche ganz normal als Linien mit dem Pinsel zu malen. Die zweite Möglichkeit ist, den Pinsel für jeden Strich jeweils einmal über die gesamte Länge der Haare auf das Geschirr zu drücken. Ist das Muster fertig, erhält das Geschirr noch einen farbigen Rand. Hierfür wird etwas Farbe auf ein Papiertuch gegeben und mit diesem Tuch wird dann vorsichtig über den Rand gewischt. 

[Grafik-Anleitung] 

3. Idee: Geschirr & Porzellan mit dekorativer Bordüre

Die Bordüre besteht aus zwei versetzt und spiegelverkehrt zueinander angeordneten Bogenreihen, kleine Punkte zwischen den Bögen vervollständigen den ornamentalen Charakter. Um die Bordüre zu malen, wird als erstes die obere Bogenreihe gemalt.

Dazu werden rundherum mit einem feinen Pinsel gleichmäßige Bögen angeordnet, bei denen der Bogen nach oben und die offene Seite nach unten zeigt. Ist die erste Bogenreihe fertig, wird die zweite Bogenreihe gemalt. Hier werden die Bögen mit der offenen Seite nach oben und jeweils um eine halbe Bogenbreite versetzt zu den oberen Bögen gemalt.

Zum Schluss werden dann noch kleine Punkte zwischen die einzelnen Bögen gesetzt. Die Bordüre eignet sich hervorragend als dekoratives Muster für die Ränder des Geschirrs. Genauso kann die Bordüre aber selbstverständlich auch senkrecht oder diagonal über das Geschirr verlaufen.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Malen mit Schablonen:

Thema: 3 Ideen für individuell gestaltetes Geschirr & Porzellan
mit dekorativen Mustern und Schablonen

Teilen:

Kommentar verfassen