Bastelideen und Anleitungen mit Herbstlaub

Bastelideen und Anleitungen mit Herbstlaub 

Viele sind traurig, wenn der Sommer endet und die langen, sonnigen und warmen Tage einem zunehmend trüben, regnerischen und kalten Wetter weichen.

Aber der Herbst hat auch schöne Seiten. So erstrahlt die Natur noch einmal in herbstlich- goldenem Licht und färbt das Laub in eine buntes Meer aus orangefarbenen, roten und braunen Blättern.

 

Da sich dieses farbenfrohe Herbstlaub ideal als vielseitiges und nebenbei kostenloses Bastelmaterial eignet, bietet es sich an, die letzten wärmeren Tage für Herbstspaziergänge zu nutzen und dabei Laub zu sammeln. Damit sich das Herbstlaub beim Trocknen aber nicht zusammenrollt oder beginnt, zu schimmeln, muss es für die Bastelarbeiten etwas vorbereitet werden.

Dazu werden die einzelnen Blätter trocken getupft, zwischen Zeitungs- oder Löschpapier gelegt und in einem schweren Buch mehrere Tage lang gepresst. Um die Blätter haltbarer zu machen, kann das getrocknete Herbstlaub außerdem mit einer dünnen Schicht transparentem Sprühlack überzogen werden. Anschließend können die Blätter zu den verschiedensten Dingen weiterverarbeitet werden.

So ist es beispielsweise möglich, sie als Stempel für herbstlich bedruckte Textilien zu verwenden, bunte Kränze für die Tür oder als Tischschmuck zu binden oder die Blätter als Zierelemente auf Grußkarten und Lesezeichen zu kleben. 

Vier weitere Bastelideen mit Herbstlaub stellen die folgenden Anleitungen vor:  

1. Bastelidee & Anleitung: Herbstliche Tisch-Sets

Tisch-Sets sehen nicht nur schön aus, sondern haben auch einen praktischen Nutzen, denn sie schützen den Tisch oder die Tischdecke vor Verschmutzungen. Passend zum Herbst kann der Tisch mit herbstlichen Tisch-Sets eingedeckt werden.

Hierfür werden benötigt:

·         getrocknetes Herbstlaub
·         Tonpapier im Format DIN A4 in herbstlichen Farben
·         Klebstoff
·         Laminiergerät und Laminierfolie

Für das erste Tisch-Set werden verschiedene Blätter so auf einen Bogen Tonpapier geklebt, dass auf der Oberseite nichts mehr von dem Tonpapier zu sehen ist. Wer möchte, kann auf ein Blatt noch den Namen von demjenigen schreiben, für den das Tisch-Set gedacht ist.

Anschließend wird das beklebte Tonpapier in eine Folientasche gesteckt und durch das Laminiergerät geschoben. Durch das Laminieren ist das Tisch-Set nicht nur geschützt, sondern kann auch feucht abgewischt werden. Auf diese Weise werden nun auch die übrigen Tisch-Sets gefertigt. Passend zu den Tischsets können übrigens auch beispielsweise Untersetzer für Gläser oder Utensilien in der Tischmitte gebastelt werden.

Hierfür wird das Tonpapier im gewünschten Format zugeschnitten, mit Herbstlaub beklebt und laminiert. Nach dem Laminieren wird die überstehende Folie dann sorgfältig abgeschnitten. 

2. Bastelidee & Anleitung: Romantische Windlichter

Wenn im Herbst die Tage allmählicher kürzer, trüber und kälter werden, beginnt die Zeit, in der immer häufiger Kerzen angezündet werden.

Ein Windlicht, das für romantisches Licht in interessanten Schattierungen sorgt,
lässt sich recht einfach aus:

·         einem einfachen Glasgefäß, beispielsweise einem Trinkglas oder einem leeren Marmeladenglas,
·         getrocknetem Herbstlaub
·         Tapetenkleister samt Pinsel und
·         einem Teelicht oder einer Kerzebasteln.

Hierfür werden die Blätter dünn mit Tapetenkleister eingestrichen und auf die Außenseite des Glases geklebt. Dabei sollten die Blätter so angeordnet werden, dass sie dicht aneinander anschließen oder sich leicht überlappen. Wenn der Kleister trocken ist, wird ein Teelicht oder eine Kerze in das Glas gestellt und damit ist das herbstlich-romantische Windlicht auch schon fertig.

 

3. Bastelidee & Anleitung: ein Memory-Spiel mit Herbstlaub basteln

Memory ist ein Spiel, das schon kleine Kinder spielen können, an dem aber auch Erwachsene noch viel Spaß haben. Ein selbstgebasteltes Blätter-Memory kann aus folgenden Materialien hergestellt werden:

·         Herbstlaub
·         Acrylfarben und Pinsel
·         Tonpapier in mehreren Farben
·         dicker Ton-, Zeichen- oder Fotokarton in einer Farbe
·         Lineal und Messer oder Schere
·         Klebstoff oder doppelseitiges Klebeband
·         Nudelholz
·         Zeitungs-, Back- oder anderes Papier als Schutzpapier

Als erstes werden aus dem Tonpapier und dem Karton gleichgroße, beispielsweise 6 x 6cm große Quadrate ausgeschnitten. Die Anzahl der Quadrate muss dabei gerade und von dem Tonpapier müssen immer mindestens zwei Quadrate in der gleichen Farbe vorhanden sein. Nun werden die Tonpapierquadrate mit den Blättern bedruckt.

Dazu wird ein Blatt dünn mit einer Acrylfarbe eingepinselt und mit der bemalten Seite nach unten auf ein Tonpapierquadrat gelegt. Dieses Quadrat wird anschließend mit etwas Papier abgedeckt und mehrere Male kräftig mit dem Nudelholz gewalzt. Mit den gleichen Farben wird nun eine zweite, identische Spielkarte angefertigt.

Nach und nach werden so viele Kartenpaare gebastelt, wobei die Farben von Tonpapier und Acrylfarben unterschiedlich miteinander kombiniert werden. Wenn die Karten vollständig getrocknet sind, werden sie auf die Quadrate aus Tonkarton geklebt, damit die Karten auf der Rückseite alle gleich aussehen. Danach kann die erste Spielrunde auch schon beginnen.  

4. Bastelidee & Anleitung: ein herbstliches Blätterbild

Buntes Herbstlaub eignet sich hervorragend für schöne Collagen. Dabei werden für ein herbstlichen Blätterbild folgende Materialien benötigt:

·         getrocknetes Herbstlaub
·         Malkarton
·         Wasser- oder Aquarellfarben
·         Pinsel und eventuell Zahnbürste
·         Tapetenkleister

Für die herbstliche Collage wird zuerst der Hintergrund gestaltet. Dafür werden die Farben mit Wasser verdünnt, auf den Malkarton aufgetragen und mit dem Pinsel leicht verwischt. Wer möchte, kann nun eine Zahnbürste in weitere Farbe tauchen und die Farbe auf den Malgrund spritzen, indem er mit dem Finger über die Borsten fährt.

Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Pinsel Farbe aufzunehmen und auf den Malgrund tropfen zu lassen. Wird der Malkarton dann senkrecht aufgestellt, verlaufen die nassen Farbkleckse auf dem feuchten Malgrund. Ist die Hintergrundgestaltung abgeschlossen und sind die Farben getrocknet, wird das Herbstlaub dünn mit Tapetenkleister eingestrichen und auf das Bild geklebt.

Dabei können die Blätter als Hauptmotiv angeordnet werden. Eine andere Möglichkeit ist, nur ein einziges oder vereinzelt Blätter aufzukleben. Diese Blätter können dann beispielsweise die Körper von Phantasiefiguren und Tieren bilden, die um aufgemalte Köpfe, Gesichter, Arme und Beine erweitert werden.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen für Schablonen:

Thema: Bastelideen und Anleitungen mit Herbstlaub

Teilen:

Kommentar verfassen