Schablonen Katzen

Schablonen Katzen

Während die Katze in der Antike eine wichtige Rolle spielte, häufig dargestellt wurde, wie sie einer Schlange den Kopf abbeißt und zahlreiche Götter in Katzengestalt auftraten, wurde sie später als Haustier gehalten, das dafür sorgte, dass Ratten und Mäuse fernblieben.

Heute zählt die Katze zu den beliebtesten Haustieren, wenn auch meist nur noch als reiner Stubentiger. In zahlreichen Märchen tritt die schwarze Katze als Begleiter von Hexen und bösen Zauberern auf, der Aberglaube besagt, dass es Unglück bringt, einer schwarzen Katze zu begegnen und der Volksmund schreibt der Katze sieben Leben zu.

Dennoch symbolisiert die Katze Anmut, Intelligenz und Eigensinnigkeit und tritt in zahlreichen Redewendungen wie beispielsweise “ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch”, “mit jemandem Katz und Maus spielen” oder “nachts sind alle Katzen grau” auf.

Zahlreiche fertige Schablonen sowie Muster und Vorlagen für die eigene Schablone Katze ermöglichen auch weniger erfahrenen Malern und Künstlern, schnell, kostengünstig und recht einfach die verschiedensten Gegenstände mit Katzenmotiven zu verzieren. Dazu wird die Schablone Katze an entsprechender Stelle positioniert und die leeren Flächen der Schablone mit wenig Farbe ausgetupft.

Um zu verhindern, dass Farbe unter die Schablone läuft, wird die Fläche mit nur wenig Farbe von der Mitte zu den Rändern hin ausgefüllt. Daneben kann die Katze als eigentliche Schablone gebastelt werden. Dazu wird das Motiv auf Papier oder Karton übertragen und entlang der Umrisse ausgeschnitten.

Diese Schablone kann nun auf Holz, Stoff, buntes Papier oder, für eine essbare Katze, auf Teig aufgelegt, ausgeschnitten und entsprechend weiter bearbeitet werden. Besondere Effekte werden erzielt, wenn man für die Augen beispielsweise Glasperlen oder für den Schnurbart Silberdraht verwendet. Zudem kann man die Katze als Glückskatze gestalten, indem man ihr ein dreifarbiges Fell in weißer, schwarzer und rotbrauner Farbe gibt.  

Mehr Anleitungen und Tipps für Schablonen:

Teilen:

Kommentar verfassen