Geldgeschenk als Schmetterling falten – so geht’s

Geldgeschenk als Schmetterling falten – so geht’s

Da jeder etwas mit Geld anfangen kann, gehört es zu den beliebtesten Geschenken überhaupt. Einen Geldschein einfach nur in einen Briefumschlag zu stecken, ist aber ziemlich langweilig und wirkt mitunter zu unpersönlich. Wir zeigen in dieser Anleitung deshalb eine Idee, wie sich Geldscheine hübsch in Szene setzen lassen. Aus den Scheinen falten wir nämlich Schmetterlinge.

Anzeige

Geldgeschenk als Schmetterling falten - so geht's

Das geht nicht nur kinderleicht, sondern auch blitzschnell. Daher eignet sich diese Idee auch als Last-Minute-Geschenk. Und wer die Schmetterlinge statt aus Geld aus buntem Papier bastelt, erhält eine tolle sommerliche Deko:

Ein Geldgeschenk als Schmetterling falten – das wird benötigt

Für einen Schmetterling als Geldgeschenk ist natürlich Geld notwendig. Der Schmetterling besteht aus zwei Teilen. Soll er komplett aus Geld gearbeitet werden, werden deshalb zwei Geldscheine benötigt.

Dabei kann es sich um zwei Banknoten mit dem gleichen Wert handeln. Genauso ist möglich, zwei verschiedene Banknoten miteinander zu kombinieren, also zum Beispiel einen 10- und einen 20-Euro-Schein.

Sehr schön sieht aber auch aus, wenn der Schmetterling aus einem Geldschein und einem farbigen Papier gefaltet wird. Das Papier kann farblich passend zur Geldnote ausgewählt werden oder eine ganz andere Farbe haben. Durch das bunte Papier wirkt der Schmetterling noch dekorativer.

Um die beiden Hälften des Schmetterlings miteinander zu verbinden, wird dünner Schmuckdraht verwendet.

Wer keinen Draht zur Hand hat, kann auch Faden oder dünne Schnur nehmen. Klebstoff oder Klebeband hingegen sind nicht geeignet, denn das Geld soll ja nicht beschädigt werden.

Ein Geldgeschenk als Schmetterling falten – so geht’s

Ein Schmetterling ist in wenigen Minuten fertig. Denn es braucht nur wenige Handgriffe. Und auch diejenigen, die sonst nicht gerne basteln, können die Anleitung problemlos nacharbeiten.

Das farbige Papier zuschneiden

Wird der Schmetterling mit nur einem Geldschein und einem bunten Papier angefertigt, wird zunächst das Papier zugeschnitten. Dabei kann der Geldschein als Vorlage dienen. Denn das Papier wird in der gleichen Größe zugeschnitten.

Wer gleich ein ganzes Ensemble aus Schmetterlingen basteln möchte, kann sie natürlich auch komplett aus bunten Papier falten.

Die Papiere können in diesem Fall verschieden groß zugeschnitten werden, sodass auch die Schmetterlinge später verschiedene Größen haben. Das Seitenverhältnis der Papiere beträgt dann 1:2, die kurzen Seiten sind also halb so lang wie die langen Kanten, zum Beispiel 6 und 12 cm.

Pro Schmetterling werden zwei gleichgroße Papierrechtecke benötigt.

Den Geldschein für die obere Hälfte falten

Die obere Hälfte eines Schmetterlings besteht aus einem Geldschein.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Anleitung für einen Türkranz aus Filzblättern

Er wird wie folgt gefaltet:

  • Den Geldschein quer auf den Tisch legen und der Länge nach in der Mitte zusammenfalten. Dann die Faltung wieder öffnen. Dadurch hat der Geldschein eine Mittelfalz.

  • Nun die vier Ecken des Geldscheins zur Mittelfalz falten und gut andrücken. Auf diese Weise entsteht auf der rechten und der linken Seite je ein Dreieck.

  • Jetzt die untere Kante etwa 0,5 cm breit nach oben falten. Anschließend den Geldschein wenden und die untere Kante erneut 0,5 cm weit falten. Dann den Geldschein wieder umdrehen und die untere Kante noch einmal nach oben klappen. Diese Zickzack-Faltung fortsetzen, bis der ganze Geldschein zusammengefaltet ist.

  • Zum Schluss den Streifen in der Mitte zusammenklappen.

Bei der Faltung kommt es nicht auf den Millimeter an. Auch wenn die Faltkanten nicht ganz gerade sind, ist das nicht weiter schlimm. Beim fertigen Schmetterling ist das ohnehin nicht mehr zu sehen.  Es kann also ruhig nach Augenmaß gearbeitet werden.

Die untere Hälfte des Schmetterlings falten

Der untere Teil des Schmetterlings kann aus einem zweiten Geldschein oder einem farbigen Papier gefaltet werden.

Hier ist die Vorgehensweise so:

  • Den Geldschein oder das Papier hochkant auf den Tisch legen.

  • Jetzt die untere, schmale Kante 0,5 cm nach oben falten. Dann das Papier wie zuvor in der Zickzack-Faltung bis nach oben zusammenfalten.

  • Zum Schluss den gefalteten Streifen mittig zusammenklappen.

Den Schmetterling zusammensetzen

Jetzt können die beiden Hälften auch schon zum Schmetterling zusammengesetzt werden. Dazu den oberen und den unteren Teil an den mittigen Falzen aneinander legen.

Anschließend ein Stück Draht  abschneiden, in der Mittelfalz positionieren, um die beiden Teile wickeln und die Enden gut verzwirbeln. Alternativ die beiden Hälften mit etwas Faden oder dünner Schnur fixieren.

Jetzt können die vier Flügel vorsichtig auseinandergezogen und in Form gebracht werden. Damit ist der Schmetterling auch schon fertig!

Tipp

Wer möchte, kann ein längeres Stück Draht oder einen Holzspieß am Schmetterling befestigen. Dadurch kann er in einen Blumenstrauß oder eine Topfpflanze gesteckt werden. Hübsch sieht auch ein Zweig in einer Vase aus, an dem mehrere Schmetterlinge hängen.

In diesem Fall einfach Faden um die Schmetterlinge binden und sie damit am Zweig aufhängen.

Mehr Ideen:

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Geldgeschenk als Schmetterling falten – so geht’s

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


kunst design99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Mario Kretschmer, - Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, - PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, Künstlerin / Designerin, sowie Christian & Ferya Gülcan, Künstler (Malerei, Graffiti, Maltechniken), Inhaber koozal Design Galerie, Betreiber und Redakteure dieser Seite, Youtuberin Sevilart (Dekok-Bastelkanal) schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Kommentar verfassen