Comic Schablonen

Comic Schablone

Die wohl mit Abstand berühmtesten Comicfiguren sind Mickey Mouse und Donald Duck. Allerdings erfreuen eine ganze Menge weiterer Figuren aus dem Comic kleine und große Fans in Zeitschriften, in Zeichentrickfilmen und im Kino. So verschieden die Geschmäcker sind, so unterschiedlich sind auch die vielen Helden.

Egal ob Asterix und Obelix, Lucky Luke, Garfield, die Simpsons oder Helden aus Mangas, viele Figuren sind als Comic Schablone erhältlich und können auf Wänden, Autos und anderen Gegenständen angebracht werden.

Vorlagen und Muster, die mit Schablonen per Airbrush aufgetragen werden, erfordern zwar etwas Übung und Geschick, erzielen aber besondere Effektive, die sehr lebendig wirken.

Aber auch schlicht ausgemalte Schablonen sorgen auf der Kinderzimmerwand für lustige und farbenfrohe Akzente. Besonders großen Spaß macht es, eine eigene Comic Schablone zu basteln und die Figur dafür nicht einfach nur abzupausen, sondern sich selbst auszudenken.

Dazu braucht man zunächst ein Blatt Papier und einen Stift. Dann überlegt man sich die Pose, die die Figur haben soll und zeichnet sie in einer ganz einfachen, groben Strichmännchenzeichnung vor. Um sich besser orientieren zu können, teilt man das weiße Blatt durch einen senkrechten Strich in zwei Hälften und durch mehrere waagerechte Linien in Felder auf. Da bei Comicfiguren die Proportionen nicht so ganz stimmen müssen, reichen dabei vier Felder aus.

Das oberste Feld ist für den Kopf bestimmt, das zweite Feld für den Oberkörper, das dritte Feld für den Unterkörper und das unterste Feld für die Füße.

Für eine Schablone reicht es aus, wenn man nur die Konturen malt. Ist die Figur fertig, wird sie auf Pappe oder Bastelkarton übertragen und ihre Innenflächen werden ausgeschnitten. Dann wird die Comic Schablone an der ausgesuchten Stelle positioniert, mit Klebeband oder Malerkrepp fixiert und kann ganz nach Geschmack und eigenen Ideen farbig ausgestaltet werden. 

Mehr Anleitungen und Tipps für Schablonen:

Teilen:

Kommentar verfassen