Schablonen Prinzessin

Schablonen Prinzessin

Welches kleine und größere Mädchen träumt nicht davon, eine Prinzessin zu sein, die ein wunderschönes rosa Kleidchen und eine glitzernde Krone trägt und einen Zauberstab in der Hand hält? Da es nicht leicht ist, eine richtig schöne Prinzessin selbst zu malen, gibt es im Handel zahlreiche Schablonen, die immer wieder auf andere Art und Weise ausgemalt und gestaltet werden können.

Außerdem kann man eine Schablone Prinzessin auch dazu verwenden, verschiedene Papiere oder Kleidungsstücke zu verzieren oder eine Bordüre, die Türen und Möbel oder die Vorhänge und die Bettwäsche im Kinderzimmer mit diesem Muster zu verzieren. Dazu positioniert man die Schablone und klebt sie mit Klebeband sorgfältig fest, damit sie nicht verrutschen kann.

Dann malt man die leeren Flächen vorsichtig mit verschiedenen Farben aus, indem man die Farbe mit einem Pinsel oder einem Schwämmchen vorsichtig auftupft. Wenn alle Innenflächen fertig ausgemalt sind, wird die Schablone vorsichtig wieder abgezogen.

Wer eine Prinzessin basteln möchte, die danach beispielsweise als Bild auf einer Leinwand oder auf den Schulranzen aufgeklebt werden kann, findet im Handel und im Internet zahlreiche Vorlagen, die man nacharbeiten kann. Um selbst eine Schablone Prinzessin zu basteln, ist es am einfachsten, wenn man die Prinzessin in mehrere Schablonen aufteilt, die man dann später wieder zusammensetzt.

Dazu malt man sich den Körper der Prinzessin, ihre Arme, ihre Beine, ihr Gesicht und ihre Krone auf ein Blatt Papier vor, schneidet die Teile aus und überträgt sie dann auf Bastelkarton, Moosgummi oder Glitzerfolie. Die Schablonen kann man natürlich beliebig oft verwenden.

Nun schneidet man die aufgezeichneten Konturen nach und kann die Prinzessin zusammensetzen. Besonders schön sieht es aus, wenn die Krone und das Kleid mit Glitzersteinchen verziert werden, man die Haare aus Wolle, Garnen oder Watte gestaltet oder auf den Rockteil etwas Tüll klebt, der wie ein richtiges Kleidchen absteht.

Mehr Anleitungen und Tipps für Schablonen:

Teilen:

Kommentar verfassen