Schablonen malen

Schablonen malen

Sicher kann man sich auf verschiedensten Internetseiten und auch in Büchern und bei Bildern auf die Suche nach einem Motiv machen, dass man zu einer Schablone umsetzen kann. Längst nicht immer ist das Übertrag auf das Format einer Schablone ohne weiteres möglich.

Dann sind auch einige zeichnerische Qualitäten gefragt, mit denen man die Formen auf das neue „Schablonenmaterial“ überträgt. Das wichtigste beim Malen einer Schablone ist natürlich, dass man auch entsprechende klare Linien zieht. Denn schließlich muss man die spätere Schablone natürlich auch so genau wie möglich ausschneiden. Das ist aber auch nur dann möglich, wenn man die Schnittkanten auch genau so sauber vorbereitet bzw. vorgezeichnet hat. Eine Schablone wirklich auch auszumalen, ist nur selten nötig.

                         Malerei und Schablonieren 

Trotzdem sollte man sehr darauf achten, dass man auch das „Ausmalen“ von Schablonenfeldern sehr sorgfältig macht. Denn schließlich möchte man danach ja auch noch erkennen, auf welchen „Linien“, man die Schablone ausschneiden muss. Das Malen einer Schablone macht in der Regel die größten Schwierigkeiten.

Der Grund dafür ist sicher, dass man auf z.B. ein Stück Pappe, nicht so ohne weiteres etwas abpausen kann, wie es bei einem normalen Blatt möglich wäre. Aber auch auf viele andere Materialien, kann man die Schablone nur malen, wenn man auch das Zeichnen sehr gut versteht.

Ist man trotzdem mit dem Malen einer Vorlage nicht besonders geübt, so gibt es aber Hilfsmittel, mit denen man Zeichnungen auf „Werkstoffe“ übertragen kann.

Dazu gehören die unterschiedlichsten „Übertragungspapiere“ wie z.B. Kohlepapier. Aber auch die Technik gibt immer mehr her, damit man aus einem Bild auch eine Schablone malen kann, die man dann ganz einfach ausschneiden kann. Diese komplexe Drucktechnik, kommt jedoch vorwiegend nur in der gewerblichen Produktion von Produkten zum Einsatz und ist deshalb für den normalen Bastelgebrauch nicht verfügbar.

Weiterführende Maltechniken und Anleitungen:

Ölmalerei für Anfänger und Profis auf https://www.oelbilder-oelmalerei.de/

Mehr Anleitungen und Tipps zu Schablonen:

Teilen:

Ein Gedanke zu „Schablonen malen“

  1. Wenn ich eine Schablone für ein Motiv anfertige, das ich oft drucken möchte, das etwas schwieriger ist oder das ich selbst nicht so wirklich hinkriege, verwende ich dickere Folie. Die gibt es in nahezu jedem Bastelladen oder im Baumarkt und da sie transparent ist, kann man das Motiv gut abpausen. Das Ausschneiden ist zwar etwas schwieriger, aber dafür kann die Schablone nass abgewischt und oft verwendet werden.

Kommentar verfassen