Geschenkpapier selbst gestalten – 3 Ideen

Geschenkpapier selbst gestalten – 3 Ideen

Natürlich ist es möglich, ein Geschenk einfach so, ohne weitere Verpackung zu überreichen. Nur ist das zum einen ziemlich langweilig und wirkt mitunter etwas lieb- oder einfallslos. Und zum anderen macht gerade das Auspacken eines Geschenks und die gespannte Vorfreude, was sich wohl darin verbirgt, viel Spaß.

Geschenkpapier selbst gestalten - 3 Ideen

Gekauftes Geschenkpapier wiederum sieht zwar hübsch aus. Allerdings landet es gleich wieder im Papierkorb und sorgt so für reichlich Verpackungsmüll. Außerdem kommt es immer mal wieder vor, dass ausgerechnet dann, wenn Geschenkpapier benötigt wird, gar keines im Haus ist oder das vorhandene Papier nicht reicht, um das Geschenk damit einzuwickeln.

Eine schöne Alternative ist deshalb, das Geschenkpapier selbst zu gestalten. Das klappt mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand. Gleichzeitig bekommt das Geschenk so gleich noch eine viel persönlichere Note.

Drei Ideen für DIY Geschenkpapier stellen wir in dieser Anleitung vor!:

Welches Papier für das selbstgemachte Geschenkpapier?

Die wichtigste Zutat für selbstgestaltetes Geschenkpapier ist natürlich Papier. Doch es muss kein besonderes Papier sein. Stattdessen kann alles verarbeitet werden, was gerade zur Hand ist.

Simples Packpapier von der Rolle, das dünne Verpackungspapier, das sich zum Beispiel oft in Schuhkartons befindet, oder alte Zeitungen eignen sich genauso gut wie ganz normales Kopierpapier oder die Blätter von einem Schreibblock.

Auch aufgeschnittene Versandtaschen, Papiertüten oder Reste von dünner Tapete lassen sich in Geschenkpapier verwandeln.

  1. Idee: Geschenkpapier mit Kartoffeldruck gestalten

Der Kartoffeldruck ist ein altbewährter Klassiker, den viele sicher noch aus ihren Kindertagen kennen. Dabei wird aus einer rohen Kartoffel ein Stempel angefertigt. Benötigt werden dazu:

  • eine große Kartoffel

  • ein Plätzchen-Ausstecher mit dem gewünschten Motiv, je nach Anlass zum Beispiel ein Herz, ein Stern oder ein Tannenbaum

  • ein kleines, scharfes Messer

  • Acrylfarbe und Pinsel

Zuerst wird die Kartoffel so halbiert, dass die Stempelfläche möglichst groß wird und genug Platz für das Motiv bietet. Anschließend den Plätzchen-Ausstecher mittig in die Stempelfläche hineindrücken. Mit dem Messer nun alles von der Stempelfläche wegschneiden, was den Ausstecher um- und übersteht. Danach den Ausstecher abnehmen.

Der Stempel ist damit fertig. Jetzt die Motivfläche dünn mit Acrylfarbe einpinseln und den Kartoffelstempel auf das Papier drücken. Je nach Dicke der Farbschicht und Deckkraft der Farbe können zwei bis drei Abdrücke gemacht werden. Dann frische Farbe auftragen und weiterstempeln.

Ob die Motive in gleichmäßigen Linien und Reihen oder wild verteilt auf dem Papier angeordnet werden, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen. Ist die Farbe trocken, kann das Geschenk in das selbstgestaltete Geschenkpapier eingepackt werden.

  1. Idee: Geschenkpapier mit Luftpolsterfolie bedrucken

Luftpolsterfolie ist ein praktisches Verpackungsmaterial, an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben, wenn sie die kleinen Luftbläschen knallen lassen. Auch als Bastelmaterial ist die Folie sehr vielseitig einsetzbar. So kann sie verwendet werden, um Geschenkpapier mit einem hübschen Punkte-Muster zu verzieren.

Anzeige

Dafür werden benötigt:

  • leere Papprolle von Küchenpapier

  • Luftpolsterfolie

  • Klebeband oder Klebstoff

  • Acrylfarbe und Pinsel

Die Papprolle dient als Druckwalze. Die Luftpolsterfolie wird dann passend zugeschnitten und um die Rolle herumgeklebt. Optimal ist, wenn die Folie dabei so angebracht wird, dass es keine Nahtstelle gibt und die kleinen Noppen rundherum gleichmäßig weiterlaufen.

Ist die Druckwalze fertig, wird die Folie mit Acrylfarbe eingepinselt. Anschließend mit der eingefärbten Druckwalze über das Papier rollen. Durch die Erhebungen in der Folie bleiben auf dem Papier farbige Punkte zurück.

Tipp: Wer keine Luftpolster hat oder ein anderes Muster gestalten möchte, kann die Papprolle auch mit einfacher Schnur umwickeln. Das ergibt ein schönes Streifenmuster. Eine weitere Möglichkeit ist, Alufolie zu zerknüllen, wieder auseinanderzuziehen und die Papprolle damit zu bekleben. Die Knicke und Falten in der Alufolie hinterlassen ein Muster, das an Marmor erinnert.

  1. Idee: Geschenkpapier mit Fußabdrücken verzieren

Die dritte Idee für selbstgestaltetes Geschenkpapier bietet sich vor allem dann an, wenn längere Bahnen benötigt werden. Außerdem können bei dieser Variante Kinder besonders gut mitmachen. Das Geschenkpapier wird nämlich mit Fußabdrücken verziert, die später noch weiter ausgestaltet werden.

Benötigt werden nur

  • Fingerfarben,

  • Pinsel und

  • Filzstifte

Zuerst das Papier glatt auf dem Boden ausrollen oder einzelne Blätter in Bahnen auslegen. Nun die Fußsohlen großzügig mit den Fingerfarben einpinseln. Anschließend über das vorbereitete Papier laufen. So bleiben die bunten Fußabdrücke auf dem Papier zurück. Wenn die Farben zwischendurch zu hell werden oder weitere Farbtöne dazukommen sollen, die Fußsohlen wieder frisch einfärben und weiterlaufen.

Hinweis:

Grundsätzlich können auch Acrylfarben oder andere Malfarben verwendet werden. Allerdings lassen sie sich mitunter nicht ganz so gut abwaschen. Und Fingermalfarben sind dafür gedacht, sie direkt mit den Fingern und Händen zu benutzen. Deshalb ist der direkte Hautkontakt kein Problem.

Wenn die Fußabdrücke trocken sind, können sie weiter ausgestaltet werden. Mit aufgemalten Gesichtern und verschiedenen Körperteilen werden sie zum Beispiel zu lustigen Figuren oder Phantasietieren, mit Schnörkeln und Kringeln zu einem ornamentalen Muster.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Geschenkpapier selbst gestalten – 3 Ideen

Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Mario Kretschmer, 43 Jahre, Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, 35 Jahre, PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, 28 Jahre, Künstlerin / Designerin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wisseswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Kommentar verfassen