3 Bastelideen mit Wassermelonen als Muster

3 Bastelideen mit Wassermelonen als Muster 

Zum Sommer gehören Wassermelonen unbedingt dazu. Und wer sich das Sommer-Gefühl in die eigenen vier Wände holen und bewahren möchte, findet hier 3 Bastelideen mit Wassermelonen als Muster!

Wassermelonen sind nicht nur sehr lecker und erfrischend, sondern sehen auch sehr dekorativ aus. Und die Sommerfrucht eignet sich hervorragend als Muster, denn sie lässt sich sehr einfach gestalten. Für diejenigen, die sich den Sommer das ganze Jahr über in die Wohnung holen möchten, haben wir hier drei Ideen zum Nachbasteln!

 

1. Bastelidee: Tischdecke und Servietten

Mit einer Tischdecke oder einem Tischläufer mit Melonendekor lässt sich im Handumdrehen ein dekoratives Sommerflair auf den Esstisch zaubern. Passend dazu können dann auch gleich Stoffservietten angefertigt werden. Für die sommerliche Tischwäsche werden benötigt:

  • ·         weißer Stoff aus Baumwolle
  • ·         Kartoffeln
  • ·         flüssige Textilfarbe in Rot, Grün und Schwarz
  • ·         Pinsel
  • ·         Pappteller für die Farbe
  • ·         Nähmaschine und weißes Nähgarn

Zuerst wird der Baumwollstoff für die Tischdecke und die Stoffservietten zugeschnitten. Die Größe kann natürlich beliebig gewählt werden. Wichtig ist nur, die Stoffstücke mit 2 cm Nahtzugabe rundherum zuzuschneiden. Anschließend werden die Stoffkanten erst 1 cm breit umgeklappt, festgebügelt, dann ein weiteres Mal 1 cm breit umgeklappt und festgenäht. Wer sich die Näharbeiten sparen möchte, kann aber natürlich auch auf fertige Tischwäsche zurückgreifen.

Sind die Stoffe vorbereitet, geht es mit dem Wassermelonendekor weiter. Dafür wird eine Kartoffel halbiert und eine Kartoffelhälfte davon noch einmal halbiert. Dadurch entsteht ein Kartoffelstempel in Form eines Halbkreises. Nun wird etwas von der roten Textilfarbe auf den Pappteller gegeben. Dann wird der Kartoffelstempel in die rote Farbe getaucht und auf den Stoff gedrückt. Auf diese Weise werden die Melonenmotive auf die Tischwäsche gestempelt. Besonders schön sieht es dabei aus, wenn die Motive ungleichmäßig und in verschiedenen Richtungen angeordnet sind.

Noch sind auf der Tischwäsche nur rote Halbkreise zu sehen. Doch das ändert sich jetzt! Nun wird nämlich mit der grünen Textilfarbe ein Bogen um die runde Seite der roten Halbkreise gemalt. Sind die Farben trocken, werden außerdem in die roten Flächen ein paar schwarze Punkte als Kerne gesetzt.

Nachdem die Bemalung komplett durchgetrocknet ist, müssen die Textilfarben fixiert werden. Meistens wird die Tischwäsche dafür mit einem Tuch abgedeckt und gebügelt. Die genaue Anleitung zum Fixieren der Farben steht aber auf der Verpackung.  

 

2. Bastelidee: Glasuntersetzer

Passend zum Melonenmotto können die Gläser auf selbstgemachten Untersetzern abgestellt werden. Findet die Party draußen statt, können aus den Untersetzern auch Abdeckungen für die Gläser werden, die verhindern, dass Fliegen, Wespen und andere Insekten im Getränk landen. Für die Untersetzer werden benötigt:

  • ·         dunkelgrüne, weiße, rote und schwarze Bügelperlen
  • ·         runde Steckform für Bügelperlen
  • ·         Backpapier
  • ·         Bügeleisen

Für einen Untersetzer wird auf die Steckform zuerst ein Rand aus dunkelgrünen Bügelperlen gesteckt. In den grünen Ring kommt als nächstes ein Kreis aus weißen Bügelperlen. Die übrige Fläche der Steckform wird mit roten Bügelperlen aufgefüllt, wobei dazwischen immer mal wieder eine schwarze Bügelperle als Kern positioniert wird.

Ist die Steckform ausgefüllt, werden die Bügelperlen mit Backpapier abgedeckt. Dann wird das Bügeleisen auf Stufe 2 gestellt und solange auf das Motiv gedrückt, bis die Perlen verschmelzen. Nun muss kurz gewartet werden, bis die Perlen etwas abgekühlt sind. Anschließend wird das Backpapier abgenommen, der Untersetzer von der Steckform abgenommen, umgedreht und auf der Rückseite ebenfalls gebügelt, wieder abgedeckt mit Backpapier. Damit ist der erste Untersetzer fertig.

 

3. Bastelidee: Vasen und Windlichter

Auf einem Tisch sollten Kerzen und Blumen nicht fehlen. Als Gefäße dafür kommen leere Gläser zum Einsatz, die mit Wassermelonen verziert werden. Als Materialien werden benötigt:

  • ·         Gläser, z.B. Marmeladen-, Senf- oder Gurkengläser
  • ·         Seidenpapier in Weiß und Rot
  • ·         grüner und schwarzer Filzstift
  • ·         Tapetenkleister und kleine Schale
  • ·         Pinsel
  • ·         Schere 

Zuerst werden die Gläser sorgfältig gereinigt und eventuelle Etiketten entfernt. Dann wird aus dem weißen Seidenpapier ein Streifen zugeschnitten, der so breit und so lang ist, dass er das jeweilige Glas abgedeckt. Nachdem der Tapetenkleister angerührt ist, wird das Glas auf der Außenseite satt mit dem Kleister eingestrichen. Anschließend wird das weiße Seidenpapier auf das Glas geklebt und gut festgedrückt.

Während der Kleister trocknet, werden aus dem roten Seidenpapier Kreise ausgeschnitten. Diese Kreise werden in der Mitte halbiert. Dann werden die roten Halbkreise mit Tapetenkleister auf das Glas geklebt. Jeder Halbkreis wird auf der runden Seite noch mit einem grünen Bogen als Melonenschale und ein paar schwarzen Punkten als Kerne verziert. Sind alle Melonen aufgemalt, wird das ganze Glas noch einmal mit einer Schicht Tapetenkleister eingepinselt.

Nach dem Trocknen können die Gläser, die als Vasen gedacht sind, mit Wasser befüllt und mit Blumen bestückt werden. In die Windlichter werden Teelichter oder kleine Kerzen gestellt. 

Mehr Anleitungen, Ratgeber, Tipps und Vorlagen:

Thema: 3 Bastelideen mit Wassermelonen als Muster

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion

Mario Kretschmer, 43 Jahre, Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, 35 Jahre, PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, 28 Jahre, Künstlerin / Designerin schreiben hier Wisseswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Kommentar verfassen