Cappuccino Schablonen

Cappuccino Schablonen

Eine sehr beliebte Kaffeevariation ist der Cappuccino, dessen Name sich von dem italienischen Wort “cappuccio“ für Kapuze ableitet. Vermutlich geht der Cappuccino auf die Kapuzinermönche zurück, denn seine Farbe ähnelt sehr der typischen braunen Farbe der Mönchskutten und die Haube aus Milchschaum entspricht der Kapuze.

Traditionell besteht der Cappuccino in Italien aus Espresso, heißer Milch und einer dicken Milchschaumhaube, besteht die Haube aus Sahne, bezeichnet man dies als Wiener Cappuccino. Auf die Haube kommen Schokostreusel oder es wird etwas Kakao oder Zimt darüber gestreut, ein optisches Highlight entsteht, wenn dies mittels einer Cappuccino Schablone geschieht.

Dazu wird die Cappuccino Schablone auf den Tassenrand gelegt und durch das Streuen des Pulvers durch die Öffnungen der Schablone entsteht ein Muster auf der Haube, beispielsweise Herzen, Sterne, eine Tasse oder Schriftzüge. Solche Schablonen, die meist aus gebürstetem Edelstahl gefertigt sind, kann man im Handel in großer Auswahl fertig kaufen.

Die Herstellung der Schablonen erfolgt durch Laserschnitt oder im Stanzverfahren. Bei Laserschnitt wird zunächst eine digitale Zeichnung erstellt. Anhand dieser schneidet der Laser das Motiv durch große Hitze aus, ohne dabei das Blech zu berühren. Die entstehenden Schmauchspuren werden anschließend wegpoliert.

Im Stanzverfahren wird anhand der Vorlagen ein Stanzwerkzeug hergestellt, das die Schablonen aus der Blechtafel herauslöst, wobei scharfe Kanten durch Nacharbeiten beseitigt werden. Wer selbst eine individuelle Cappuccino Schablone basteln möchte, verwendet dazu ein Stück Pappe oder Backpapier, das etwas größer ist als der Tassenrand.

Darauf wird dann das gewünschte Muster gemalt, wobei man hierbei auch die Umrisse von Plätzchenformen nachzeichnen kann. Die Innenflächen des Motivs werden ausgeschnitten und schon ist die eigene Cappuccino Schablone einsatzbereit. Ein sehr aufwendiges Muster entsteht, wenn man das Backpapier mehrfach faltet und ein Muster herausschneidet oder ein Tortenspitzendeckchen aus Papier auf die Tasse legt.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Schablonen:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Mario Kretschmer, 43 Jahre, Schilder und Leuchtreklame Hersteller, Tim Scheube, 35 Jahre, PG-Cutter und Werbetechniker, Sabine Tallarn, 28 Jahre, Künstlerin / Designerin, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wisseswertes, Anleitungen und Ratgeber zu Schablonen, Malerei, Bastelarbeiten und Dekoration.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Ein Gedanke zu „Cappuccino Schablonen“

  1. Ich finde die Teile auch super! So ein Cappuccino schmeckt doch einfach gleich doppelt so gut, wenn das Kakopulver nicht nur so draufgestreut ist, sondern als Herzchen, Stern oder eben sowas daherkommt.

Kommentar verfassen