Osterhasen Schablonen

Osterhasen Schablonen

Der Osterhase ist aus Bastelarbeiten zu Ostern nicht mehr wegzudenken. Man sagt ihm nach, der bemalte die Ostereier und verstecke sie für die Kinder im Garten, die sie dann am Ostersonntag suchen. Dabei hat sich der Osterhase ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegen frühere Ostereilieferanten wie etwa den Kuckuck in der Schweiz, den Fuchs in Teilen Westfalens, den Hahn in Böhmen oder den Storch in Thüringen durchgesetzt.

Besonders zur Osterzeit bietet der Handel eine große Auswahl an verschiedensten Vorlagen und Schablonen, mit denen der Osterhase in unterschiedlichen Darstellungen nachgearbeitet werden kann.

Aber auch im Internet finden sich verschiedene Bastelanleitungen und mit ein wenig Phantasie und Geschick kann man seine eigene Osterhasen Schablone basteln. Dazu überträgt man zunächst den Hasen auf Papier oder Pappe und schneidet die Innenflächen oder den Hasen selbst als Schablone aus.

Dabei bleibt es dem eigenen Geschmack überlassen, ob der Hase sitzend, stehend, im Sprung, im Ganzen oder nur als Kopf dargestellt wird. Für Grußkarten zu Ostern benötigt man leere Karten oder schneidet und faltet diese aus einfarbigem Bastelkarton.

Der Hase wird entsprechend der Schablone aufgemalt oder aus einem anderen Material ausgeschnitten und aufgeklebt. Eine sehr schnelle Variante ergibt sich, wenn der Osterhase als Muster mit einem Stempel aufgebracht wird.

Dazu schneidet man den Hasen anhand der Osterhasen Schablone aus Moosgummi aus, klebt dieses auf ein kleines Holzstück, streicht es mit Farbe ein und drückt den Stempel auf den jeweiligen Untergrund. Geübtere Bastler können den Hasen anhand der Schablone auch aus einer Kartoffelhälfte schnitzen.

Mithilfe der Schablone kann man zudem Osterhasen aus Mürbe- oder Hefeteig für das Osterfrühstück backen. Dazu wird der Teig ausgerollt, die Schablone aufgelegt und die Umrisse mit einem Messer oder einem Pizzaschneider nachgefahren. Der Hase wird mit Eigelb eingepinselt und erhält Augen aus Rosinen, Schokolade oder Zuckerstreuseln.

Mehr Anleitungen und Tipps für Schablonen:

Kommentar verfassen